Vortrag am 1. März mit Frank Pientka

Am 1. März hält Frank Pientka einen Vortrag zum Tema

 

Apache Kafka

 

Bisher wurden die Themen asynchrone Nachrichten- und Datenverarbeitung immer getrennt betrachtet. Durch die Notwendigkeit immer mehr Daten in immer schnellerer Zeit verarbeiten zu müssen, werden neue Anforderungen an die Near-Realtime-Verarbeitung von Daten gestellt, um neue Anwendungsfälle, wie IoT mit Microservices umsetzen zu können. Apache Kafka verspricht in seiner neuen Version beide Welten miteinander zu verbinden. Es werden die Möglichkeiten von Apache Streaming und seinen Konnektoren mit Codebeispielen vorgestellt.

 

Der Sprecher

 

Frank Pientka sorgt als Principal Software Architect bei der MATERNA GmbH in Dortmund für mehr Qualität in der Software und kümmert sich, als Gründungsmitglied des iSAQB, um eine verbesserte Ausbildung und Zertifizierung von Architekten. Seit mehr als zwei Jahrzehnten unterstützt er Firmen bei der Umsetzung tragfähiger Software-Architekturen auf Basis von JavaEE. Dabei führt er externe Reviews und Architekturbewertungen als Gutachter durch. Dazu hat er auch schon mehrere Fachartikel veröffentlicht und Vorträge gehalten.

 

Sponsor des Abends

 

Sponsor des Abends ist die Firma TimoCom aus Erkrath. TimoCom  betreibt als IT-Spezialist für die Logistikbranche Europas größte Transportplattform. Das umfasst die Prozess-Range in allen Phasen der Produktentwicklung selbst: Strategische Konzeption, fachliche Ausarbeitung, technische Architektur, informationstechnische Umsetzung, Qualitätssicherung, Betrieb und die nachhaltige Betreuung. Mehr Informationen unter www.timocom.de. Dort findet man unter jobs.timocom.de auch aktuelle Job-Angebote